Lustige Früchtchen anstatt Zucker und Vanille pur – gesund und lecker für Kinder

Oftmals ist in Produkten der Lebensmittelindustrie, die speziell für Kinder hergestellt werden, nicht das drin, was sich ernährungsbewusste Eltern erhoffen. Statt gesunden Nährstoffen steckt nur allzu oft viel zu viel Zucker und Vanillearoma in den Produkten, die dennoch mit der Extraportion Milch oder besonders viel guten Vitaminen werben. Unter den ganzen Blendern ist es ganz angenehm, wenn man hin und wieder auch mal wirklich gesunde Lebensmittel und Snacks für Kinder im Supermarktregal findet.

So erst letztens geschehen, da mich plötzlich aus dem Augenwinkel ein paar bunte Früchtchen anschauten, im wahrsten Sinne des Wortes:
Freche Freunde Snack zum Quetschen
Das sind die Frechen Freunde von Erdbär, die mich mit der riesigen Kulleraugen anstarrten. Gut, ich gebe zu, ich springe auf sowas an und musste natürlich direkt nachschauen, was genau da so eine lustige Aufmachung hatte. Wie fast zu erwarten ein Produkt für Kinder. Der Snack zum Quetschen. Zitat Verpackungsrückseite: „Hallo! Wir sind Deine Frechen Freunde. Wir hoffen, dass Du uns magst und haben deswegen viele Freunde aus der Obst- und Gemüsefamilie versammelt, um tolle Snacks zu zubereiten. Wir möchten Dir helfen, dich gesund und lecker zu ernähren.“ Okay, das ist zwar nett gesagt, dürfte die Kids eventuell aber eher weniger interessieren, letztendlich zählt ja der Geschmack. Also, ich gehöre zwar nicht zur Hauptzielgruppe, musste die Frechen Freunde aber natürlich trotzdem testen (spätestens als ich die Erbsen mit den großen Kulleraugen sah, war es um mich geschehen). Probiert habe ich diese beiden Sorten:
Freche Freunde Snack mit Erbsen Freche Freunde Snack mit Kürbis
Apfel, Birne, Karotte und Kürbis versetzte mich gleich in die Kindheit zurück und war fruchtig, süß und lecker. Bei Apfel, Birne und Erbse war ich etwas skeptischer, aber auch das schmeckte mir und meinem Zweittester sehr gut. Geplant sind allerdings noch Testreihen an Kindern, die dann doch eher der Zielgruppe entsprechen. Allerdings spricht das Produkt natürlich auch ernährungsbewusste Eltern an. Wenn süß, dann wenigstens gesund und nährstoffreich.

Die Snacks sind übrigens laut Herstellerangaben 100% Bio und haben auch die entsprechenden Bio-Siegel. Sie bestehen größtenteils nur aus Frucht- und Gemüsepüree, ohne Zuckerzusatz, Aromen oder Konservierungsstoffe.

Wir sind gespannt auf die Meinung der Kids und werden darüber berichten.

B12 Zahnpasta für gut befunden

Wir haben bereits vor einiger Zeit über ein neues Produkt am Markt berichtet, das vor allem für Vegetarier und Veganer von Interesse sein kann – die B12 Zahnpasta von der Firma Sante.

Zunächst gab es eine Studie, bei der getestet wurde, ob der B12 Bedarf tatsächlich durch das regelmäßige Nutzen der Zahnpasta abgedeckt werden kann. Dann dauerte es nicht mehr lang und seit einigen Wochen gibt es die B12 Zahnpasta zu kaufen, meist dort, wo es auch Naturkosmetik zu kaufen gibt, also zB in Biosupermärkten.

Wir haben sie gekauft und insgesamt für gut befunden, was Konsistenz, Geschmack und Reinigungsverhalten betrifft. Ganz preiswert ist sie nicht (hat glaub ich fast 5 Euro gekostet), aber wenn man dafür auf zusätzliche B12-Tabletten verzichten kann, ist das durchaus akzeptabel. Zumal die B12 Zahncreme ja auch nicht so schnell aufgebraucht ist. Die B12 Zahncreme gibt es als 75ml Tube und sieht so aus:

B12 Zahnpasta von Sante

Witzigerweise ist sie leicht rosa. Der Geschmack ist vielleicht auch nicht für jeden der Fall, aber zumindest schmeckt sie nicht sehr intensiv. Wir kamen jedenfalls ganz gut damit zurecht und werden die B12 Zahnpasta wohl weiterhin nutzen.