Fairer Bio-Kaffee am Morgen

fair gehandelter Bio-KaffeeAls Fan eines guten Kaffees nutze ich schon seit einigen Jahren den Online-Shop von Langen Kaffee. Mir ist dabei vor allem wichtig, dass es sich um einen wirklich gut schmeckenden Kaffee handelt, der möglichst frisch geröstet und fair gehandelt wurde.

Heute Morgen habe ich dann die letzten Bohnen des ersten Pakets Labioco Crema gemahlen und in den Siebträger geschmissen. Dieser Kaffee ist nicht nur fair gehandelt, sondern stammt zudem aus kontrolliert biologischem Anbau. An dieser Stelle würde mich einmal interessieren, ob kontrolliert biologischer Anbau hier „nur“ den Verzicht auf Pestizide betrifft. Besser – und auf jeden Fall ECO – wäre natürlich noch die Rückkehr zu beschatteten Plantagen.

Zeit für ein Geschmacks-Urteil:
Der fair-gehandelte und biologisch kontrolliert angebaute Labioco Crema ist ein Arabica-Blend aus Mexico, Peru und Äthopien. Im Siebträger schmeckt er sowohl als Espresso als auch in jeglicher Zusammenstellung mit Soja-, Hafer- oder Reis-Milch ganz hervorragend. Für mich eignet er sich mit seinem kräftigen aber nie bitteren Geschmack sehr gut als „Morgen-Kaffee“. Ich bin froh noch 2 Packungen in Reserve zu haben.

Kommentare
  • Marcel S. sagt:

    Ich kaufe ausschließlich Kaffa Wildkaffee in ganzen Bohnen. Mild oder Medium. Kommt immer drauf an, was der Bioladen gerade vorrätig hat. Bei Sorten schmecken sehr gut. Geschmacklich mein absoluter Lieblingskaffee. … Frisch gemahlen und Siebträger erklärt sich von selbst. 😉

Schreibe einen Kommentar