Vegan in Barcelona – Tag 1

Barcelona im Winter und über den Jahreswechsel? Na klar. Und vegan sollte in einer der tollsten Städte Europas ja eine bekannte Lebenseinstellung sein und vegane Grundversorgung deshalb auch kein Problem darstellen.

Nach der Ankunft um 18:00 Uhr in unserem ausgeliehenen katalanischen Domizil – wir haben das Glück ein Haus nutzen zu können – ging es zunächst einmal mit der S-Bahn ins Zentrum und auf den dortigen Markt. Schließlich müssen wir ja für unser Frühstück sorgen.

Juicy Jones in Barcelona

Essen im Juicy Jones in Barcelona ist lecker und preiswert. Für das 3-Gänge Menü inklusive wasser oder Wein zahlen wir 8,50 Euro.
Das Juicy Jones ist Hippie. Angst vor Farben sollte man nicht haben und eine dezente Atmosphäre sieht anders aus. Dafür hat das Juicy Jones davon jede Menge.

Juicy Jones in Barcelona

Ich denke, dass wir in den 4 Tagen Barcelona noch einmal ins Juicy Jones einkehren werden, um gut vegan zu essen und ein oder zwei super frische Fruchtsäfte zu genießen.
Ach so: Man kann mit gängigen Kreditkarten zahlen.

Hier die Adresse:
C/ Hospital, 74
08001 Barcelona
+34 934 43 90 82 ‎

Morgen dann der zweite Teil des kleinen Reiseberichts über Barcelona und vegane Völlerei Ernährung.

Kommentare
  • Marie sagt:

    Das Juicy Jones ist komplet vegan und bietet vor allem indische Küche. Bekannt ist es auch für die Riesenauswahl an frischen Säften. Es gibt nicht nur Fruchtsäfte in jeglicher Kombi sondern auch „Greens“, also Gemüsesäfte. Allein die Saftkarte nimmt locker 3 Seiten der Speisekarte ein. Das ist vor allem im Sommer sehr angenehm, bei den heißen Temperaturen in der City eine tolle und gesunde Erfrischung.
    Juicy Jones gibt es insgesamt zwei Mal in Barcelona, neben dem großen im Viertel Raval, befindet sich unweit der Rambla in der C/ Cardenal Casañas 7, Ciutat Vella, 08002, Barcelona noch ein kleineres Juicy Jones. Beide Restaurants erkennt man sofort, da einem die bunten Farben bereits von weitem entgegenleuchten.

Schreibe einen Kommentar