Vegan in Barcelona – Teil 2

Zum Frühstück gab es Mango und etliche Kaffees. Zugegeben: die Mango war mal echt lecker, aber etwas mehr hätte es sein können. Schlechte Vorbereitung, deshalb ging es mit nur wenig gefüllten Mägen in die Stadt.

Vegan essen im Gopal

In der Nähe des Hafens liegt das Gopal, was eher eine Mischung aus Snack Bar und Miniladen ist, als ein Restaurant.

gopal vegan barcelona

Beim Betreten des Gopals fällt einem zunächst die große Menge verschiedener Burger-Bratlinge auf.

vegan burger bratlinge

Daneben gibt es eine ganz gute Auswahl an „veganer Wurst“ und „veganem Käse“. An „Sitzgelegenheiten“ gibt es 3 Stehtische, womit der vorhandene Platz dann auch vollends ausgenutzt ist.

Es gab 3 Menüs zwischen 6 und 7 Euro zur Auswahl. Diese beinhalteten auch ein Getränk. Für unsere Club Mate mussten wir 40 Cent Aufpreis zahlen, aber das ging wohl wirklich in Ordnung. (Im Nachhinein ist uns aufgefallen, dass die 40 Cent nicht berechnet wurden). Das Essen selbst war lecker, aber auch etwas unspektakulär. Der Salat war zum Beispiel frisch, aber nicht angemacht.
veganes menü gopal barcelona

Abschließend gönnten wir uns noch einen der frisch gepressten Säfte.
Fazit: Wer auf der Suche nach einem leckeren, veganen Snack zu einem moderaten Preis ist, der ist beim Gopal in Barcelona ganz richtig. Die Möglichkeit schnell mal in Sachen „Wurst und Käse“ einzukaufen, ist sicherlich auch eine klasse Sache.

Hier die Adresse der veganen Snack Bar Gopal:
Carrer Escudellers 42
Plaça George Orwell
08002 Barcelona

Schreibe einen Kommentar